SOKRATES PROJEKT VARIANTE

Zielpersonen:

Jugendliche, SchülerInnen, StudentenInnen, Erwachsene, Nicht-Zielsprachenspezialisten, AnfängerInnenstufe.

Hintergrund:

Das zusammenwachsende Europa ermöglicht Mobilität, diese ist aber an Voraussetzungen gebunden. Die Motivation, ein fremdes Land kennenzulernen, wird erwirkt, wenn es, in der Vorbereitung auf den Aufenthalt sich gelingt intensiv mit dem fremden Alltag auseinander zu setzen.

Die Ziele der SOKRATES-Richtlinien treffen auf das Projekt zu, und sind:

  • Förderung von Mobilität,
  • die Übertragung bisheriger Produkte und Erfahrungen,
  • die kulturelle/interkulturelle Dimension durch Einbettung der Sprache in einen landeskundlichen Zusammenhang,
  • ein innovatives Lehr- und Lernkonzept, welches für die Sprache und Kultur sensibilisiert und das Zustandekommen von gegenseitigem Verständnis fördert,
  • die Betonung der europäischen Dimension des Bildungswesens durch Erfahrungsaustausch zur Methodik/Didaktik der Fremdsprachenvermittlung und gemeinsamer Entwicklung innovativer Konzepte sowie Verbreitung neu erarbeiteter Produkte in anderen europäischen Ländern.

Inhalt:

Das Vermittlungskonzept der Sprachanimation beruht auf drei wesentlichen Aspekten, die sich entscheidend vom gängigen Fremdsprachenerwerb abheben:

  • Die Entstehung einer gelungenen Gruppenatmosphäre ist Voraussetzung für den Lern- und Interessensweckprozess.
  • Die Auflösung von Lernblockaden durch spielerische Sprach- und Landeskundevermittlung, durch Anknüpfen an bereits Bekanntes und Motivierung durch Selbsttätigkeit im Gruppenlernprozess ist für Kurzzeitkurse Voraussetzung.
  • Der Abschied von orthodoxer Fremdsprachendidaktik zugunsten von Kommunikation ist in Kurzzeitkursen unumgänglich.

Die Kombination dieser drei genannten Aspekte bildet die Grundlage für die Vorbereitung auf eine Begegnung mit dem anderen Land. Begegnung findet nur da statt, wo auch die Sprache und Kultur des Anderen und die eigene Sprache und Kultur thematisiert werden. Die Sprache jedes Einzelnen ist wichtiger Bestandteil der Persönlichkeit. Durch Annäherung an die Sprache des Anderen wird eine Brücke gebaut, die Kontakte in Begegnungen ermöglichen. Sprachanimation stützt sich auf spielpädagogische und gruppendynamische Prinzipien und überprüft das erworbene Wissen in realen Situationen. Sprachenlernen wird in diesem Kontext zu einem Teil der angestrebten umfassenden kommunikativen Kompetenz. Sprachanimation zielt zwar langfristig auf grammatische, syntaktische, lexikalische und phonetische Korrektheit, ordnet sie jedoch erfolgreicher Kommunikation konsequent unter. PRODUKTE Sechs Materialpakete (Deutsch für Spanier, Deutsch für Italiener, Deutsch für Portugiesen, Spanisch für deutschsprachige Lerner, Italienisch für deutschsprachige Lerner, Portugiesisch für deutschsprachige Lerner) bestehend aus:

  • Anleiterheft - Hinweise zur Konzeption Sprachanimation und deren Umsetzung zur Materialhandhabung.
  • Arbeitsblätter für die TeilnehmerInnen zu sechs Bausteine (u.a. zu den Themen - Kennenlernen, sich begrüßen, verabschieden, im Cafe/Restaurant, Orientierung). 3. Audio-visuelle Medien zur Landeskunde.
  • Authentische Materialien - Speisekarte, Landkarten, Postkarten, etc.

Liste der Kooperationspartner:

Projektleitung:

Understandingbus e.V.
Francesco CAMPITELLI
Falckensteinstrasse 49 10997
Berlin
Deutschland
Tel: +49-30-695912-0 Fax: +49-30-6935358
e-mail: info(at)understandingbus.de

Projektpartner:

FOREM (FUNDACIÒN FORMACIÒN Y EMPLEO MIGUEL ESCALERA)
Santiago GARCIA
C/ Longares 6
E-28022 Madrid Spanien
Tel: +34-91-313-59-15 Fax: +34.91.306.91.93
e-mail: sangarcia(at)forem.ccoo.es

GFT (Gabinete de Formacao Técnica e Profissional Lda)
Maria OLIVEIRA
Estrada de Paco d´Arcos, 163
P-2735-309 Cacem Portugal
Tel: +351 21 414 79 50 Fax: +351 21 414 79 51
e-mail: maria.oliveira(at)mail.telepac.pt

FSB - Fernando Santi
Basilicata Ente di orientamento e formacione professionale
Peter BIRCH
Corso Umberto, 75
I-85100 Potenza Italien
Tel: +39-0971-273069 Fax: +39-0971-273440
e-mail: inforfsb(at)tin.it

BFI OÖ Berufsförderungsinstitut Oberösterreich
Robert ZINNAGL
Raimundstraße 3-5
A-4021 Linz Österreich
Tel: +43 732 6922 5640 Fax: + 43 732 6922 5474
e-mail: robert.zinnagl(at)bfi-ooe.at

Zurück