Grenzüberschreitender Arbeitsmarkt im Bereich TOURISMUS / FREMDENVERKEHR /GASTRONOMIE in Südböhmen & Oberösterreich

Zeitraum: Juli 2012 - Juni 2014  

PROJEKTZIEL:

Dieses Projekt reagiert auf die Bedürfnisse im Bereich Ausbildung und Beschäftigung am Arbeitsmarkt, die nach der Öffnung des österreichischen Arbeitsmarktes am 01.05.2011 grenzüberschreitend zwischen Tschechien und Österreich entstanden sind und zielt auf eine Qualifikationssteigerung der (zukünftigen) Beschäftigten im Bereich Tourismus, Fremdenverkehr, Gastronomie.

PROJEKTINHALT:

  • Dienstleistungsentwicklung in den Grenzgebieten und länderübergreifende Unterstützung im Arbeitsmarktbereich sowie Erforschung und Analyse des grenzüberschreitenden Bedarfs an Arbeitskräften  im Bereich Gastronomie und Tourismus
  • Bildung gemeinsamer Angebote und zusätzlicher Förderungen im Destinationsmanagement für Beschäftigte sowie für Unternehmen im Tourismus und der Gastronomie (interkulturelles Marketing, Verständnis der kulturellen Unterschiede, Erhöhung der Dienstleistungsqualität)
  • Pilotausbildungsmodule mit Exkursionen zu ausgewählten Unternehmen beider Regionen

LEADPARTNER

Jihočeská rozvojová o.p.s.

PROJEKTPARTNER

Berufsförderungsinstitut Oberösterreich - BFI OÖ

Dieses Projekt wird aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union finanziert, Operationsprogramm „Europäische territoriale Zusammenarbeit (ETZ) Österreich – Tschechische Republik 2007-2013“

Nationale Kofinanzierung durch das Land Oberösterreich

Links:

Europäische territoriale Zusammenarbeit (ETZ) Österreich – Tschechische Republik 2007-2013   

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung     

Land Oberösterreich

Zurück